Familienaufstellung

Es wird davon ausgegangen, dass die Dynamik der Ursprungsfamilie auf unsere Gegenwartsfamilie, unsere Beziehungen, unsere körperliche und psychische Verbindlichkeit, und oft auf unsere berufliche Situation Einfluss hat.

Durch die räumliche Aufstellung des Familiensystems und der eigenen Person mit Hilfe von stellvertretenden Personen können Identifizierungen mit Mitgliedern aus der Herkunftsfamilie und auf unsere Lebensgestaltung destruktiv wirkende psychodynamische Mechanismen, sichtbar gemacht werden.

Im Hier und Jetzt der Aufstellungssituation teilen Rollenspieler, Gefühle, Körperempfindungen und Atmosphären mit, die sie auf dem Platz, auf dem sie stehen, wahrnehmen. Durch ein Umstellen des Beziehungsbildes im außen, können sich innere Bilder mit ihren dazugehörigen Deutungen und Empfindungen ändern. Nachdem die Person, die die Familie aufgestellt hat, ihren neuen, angemessenen Platz im System einnimmt, kann ein Zugang zu Ressourcen, neue Sichtweisen und konstruktiven Lösungen gefunden werden. Von dieser Position aus kann es auch möglich werden, Zukunftsperspektiven zu entwickeln. Eine weitere therapeutische Betreuung zur weiteren Integration des Erlebten ist empfehlenswert.